Nadelhülsen, Nadellager und Nadelbüchsen nach DIN 617, DIN 618-1 und DIN 618-2
Nadelhülsen und Nadelbüchsen
Sie bestehen aus spanlos gefertigtem Außenring und Nadelkranz, die zusammen eine Baueinheit bilden. Vorteile sind die sehr niedrige Querschnittshöhe und die hohe Tragfähigkeit. Sie werden dort eingesetzt, wo besonders raumsparende und kostengünstige Lagerungen angestrebt werden. Nadelhülsen und Nadelbüchsen werden meist ohne Innenring verwendet . Dort wo die Welle nicht gehärtet und geschliffen werden kann, können Innenringe verwendet werden. Abgedichtete Nadelhülsen und Nadelbüchsen besitzen schleifende Dichtungen aus Polyurethan bzw. synthetischem Kautschuk und sind befettet mit einem hochwertigen Lithiumseifenfett. Abgedichtete Nadelhülsen und Nadelbüchsen können bei Temperaturen zwischen –20°C und +100°C eingesetzt werden. Bei den Nadelhülsen und Nadelbüchsen ist eine maß- und formgenaue Ausführung der Gehäusebohrung besonders wichtig. Der innere Hüllkreisdurchmesser der Nadelrollen liegt dann im Toleranzfeld F8.

Nadellager
Haben im Außenring eine Schmierrille und eine Schmierbohrung. Der Außenring hat Borde. Er bildet zusammen mit dem Nadelkranz eine Baueinheit. Nadellager ohne Innenring bieten dort eine optimale Lösung, wo die Wellen gehärtet und geschliffen sind. Ohne die Toleranzen des Innenrings kann eine höhere Laufgeschwindigkeit erzielt werden. Nadellager mit Innenring werden dort eingesetzt, wo ein Härten und Schleifen nicht möglich oder wirtschaftlich nicht vertretbar ist. Bei allen Lagern bilden Außenring, Nadelrollen und Käfig eine selbsthaltende Einheit. Der Innenring kann davon getrennt montiert werden. Die Lager der Reihen RNA 69 bzw. NA 69 ab D = 55 mm besitzen zwei geführte Nadelkränze. Ein- und beidseitig abgedichtete Nadellager besitzen schleifende Dichtungen aus synthetischem Kautschuk. Sie sind mit einen Lithiumseifenfett gefüllt und können bei Betriebstemperaturen von - 20°C bis +100°C eingesetzt werden. Wegen der besseren Dichtwirkung ist der Innenring 1 mm breiter als der Außenring, bei Axialverschiebungen der Welle gegenüber dem Gehäuse ist sichergestellt, dass keine Verunreinigungen in das Lager gelangen.
     
     
Nadelhülse HK
mit Nadelkranz nach DIN 618-1
Nadelhülse HK...RS
mit Nadelkranz, einseitig abgedichtet
nach DIN 618-2
Nadelhülse HK...2RS
mit Nadelkranz, beidseitig abgedichtet
nach DIN 618-2
Ndelhülse HK Nadelhülse HK...RS Nadelhülse HK...2RS
 

Nadelbüchse BK
mit Nadelkranz nach DIN 618-1
Nadelbüchse BK...RS
mit Nadelkranz, einseitig abgedichtet
Nadellager NK
ohne Innenring, leichte Reihe
Nadelbüchse BK Stuetzrolle RNA Nadellager NK
 

Nadellager NKS
ohne Innenring, schwere Reihe
Nadellager NKI
mit Innenring, leichte Reihe
Nadellager NKIS
mit Innenring, schwere Reihe
Nadellager NKS Nadellager NKI Nadellager NKIS
 

Nadellager NA 48
mit Innenring nach DIN 617
Nadellager NA 49
mit Innenring nach DIN 617
Nadellager NA 49...RS/2RS
mit Innenring, einseitig /
beidseitig abgedichtet
Nadellager NA48 Nadellager NA49 Nadellager NA49...RS/2RS
 

Nadellager NA 69
mit Innenring
Nadellager RNA 48
ohne Innenring nach DIN 617
Nadellager RNA 49
ohne Innenring nach DIN 617
Nadellager NA69 Nadellager RNA48 Nadellager RNA48
 

Nadellager RNA 49...RS/2RS
mit Innenring, einseitig /
beidseitig abgedichtet
Nadellager RNA 69
ohne Innenring
 
Nadellager RNA49...RS/2RS Nadellager RNA69...RS/2RS  

Folgen Sie uns und bleiben Sie immer informiert!