Axial - Rillenkugellager
Axialrillenkugellager werden als einseitig und zweiseitig wirkende Lager gefertigt. Einseitig wirkende Axial-Rillenkugellager bestehen aus einer Wellenscheibe, einer Gehäusescheibe und dem von einem Käfig gehaltenen Kugelsatz. Die Lager sind nicht selbsthaltend, der Einbau der Lagerteile kann getrennt erfolgen und ist somit einfach. Einseitig wirkende Axial-Rillenkugellager eignen sich zur Aufnahme von Axialbelastungen in einer Richtung und können die Welle nach einer Seite hin abstützen, dürfen jedoch nicht radial belastet werden.

Zweiseitig wirkende Axial-Rillenkugellager bestehen aus einer Wellenscheibe, zwei Gehäusescheiben und zwei von Käfigen gehaltenen Kugelsätzen. Sie sind ebenfalls nicht selbsthaltend und der Einbau kann getrennt erfolgen. Sie können Axialbelastungen in beide Richtungen aufnehmen und somit als Festlager die Führung der Welle nach beiden Seiten hin übernehmen. Eine Radiale Belastung ist jedoch nicht zulässig. Axial-Rillenkugellager werden serienmäßig mit Normaltoleranzen gefertigt. Sie können mit Käfigen aus Stahlblech sowie Massivkäfigen aus Messing gefertigt werden. Die Hauptabmessungen der Lager stimmen mit den Angaben in DIN 616 / ISO 104:2002 überein.
   
   
   
Reihe 511, 512, 513, 514
mit einseitiger Axialbelastung
Reihe 522, 523, 524
mit zweiseitiger Axialbelastung
Reihe 532, 533, 534
einseitige Axialbelastung und kugeliger Gehäusescheibe
 
Axial-Rillenkugellager Axial-Rillenkugellager Rillenkugellager  

 
Reihe 542, 543, 544 zweiseitige Axialbelastung und
kugeliger Gehäusescheibe
     
Axial-Rillenkugellager      

 


Folgen Sie uns und bleiben Sie immer informiert!